Skip to main content

Die Bahnhofswerbung vereint konventionelle und digitale Medien für eine erfolgreiche Werbung!

Vor den Bahnhöfen und in den Bahnhöfen findet man die größte Vielfalt an Werbeformen aus dem Bereich der Außenwerbung und es fehlt meist fast kein Werbemedium. Jede Art von konventionellen Werbeflächen ist anzutreffen und auch die digitalen Werbemedien kommen nicht zu kurz. Der Bahnhof ist ein ideales Umfeld für die Werbung, denn die Bahnhöfe sind sehr stark frequentierte Bereiche und die Werbeflächen werden täglich von vielen Menschen gesehen. Die hohe Kontaktzahl vor und in den Bahnhöfen ist der Grund dafür, dass die Anmietung von Werbeflächen an Bahnhöfen und in den Bahnhofshallen zu den beliebtesten Werbestandorten gehört. Täglich werden Pendler, Geschäftsreisende und Menschen, die in den Urlaub fahren, erreicht und die Reisenden werden vielfach von Familienmitgliedern oder Freunden zum Bahnhof begleitet. Meist ergeben sich für die Bahnfahrer auch Wartezeiten an den Bahnhöfen, was dazu führt, dass es nicht nur sehr viele Sichtkontakte gibt, sondern diese auch teilweise relativ lang sind. Für groß angelegte Kampagnen, die ein breites Publikum ansprechen sollen, gehören die Bahnhöfe daher immer zu den bevorzugten Werbestandorten. Die Vielfalt der Werbemittel an Bahnhöfen ist beeindruckend, denn die Werbebotschaften werden durch die unterschiedlichsten Werbemedien vermittelt. Man findet alle Bereiche der Out-of-Home-Medien (OoH) und einige Digital-out-of-Home-Medien (DooH). Es gibt am Bahnhof Großflächenplakate, Poster, Megaposter, Videowände, Leuchtreklame, Bildschirme, Flyer, Warenprobenpromotion, Banner, Spannplakate, wie auch Werbeschilder an Handgepäckwagen. Dazu haben sich in den letzten Jahren auch Info-Screens und Video-Stationen etabliert. Die Bahnhofsvorplätze mit den Haltestellen für Busse und Bahnen, die Bahnhofshalle selbst, der Weg zu den Bahnsteigen und die Bahnsteige sind an jedem Tag durch Millionen von Menschen in Deutschland bevölkert. Die Bahnhöfe sind in kleineren Städten und vor allem in den Großstädten hoch frequentierte Werbestandorte und es werden dort alle Altersgruppen, Berufsgruppen und Einkommensschichten erreicht. Pendler, Schüler, Studenten, Berufstätige und Rentner sind Reisende, die gleichzeitig Verbraucher sind und auf den Bahnhöfen angesprochen werden können.

Werbeflächen mieten als Großfläche, Riesenposter und Banner!

Es gibt wahrscheinlich keinen Bahnhof, wo es keine Großflächenplakate zu sehen gibt. Als Großfläche oder Großflächenplakat bezeichnet man 18/1-Bogen-Plakate, was bedeutet, dass diese Großflächen eine Größe von 18 DIN A 1 – Bogen (59,4 x 84,1 cm) aufweisen, die zu einer Gesamtgröße von 356 cm x 252 cm zusammengefügt werden. Die Bezeichnung 18/1-Bogen ist heute nicht mehr treffend, denn die Großplakate werden in der Regel nicht mehr aus 18 Einzelbogen, sondern wesentlich weniger Stücken überlappend zusammengeklebt, was sich durch größere Druckformate im Offsetdruck und vor allem im Digitaldruck ergeben hat. Durch die geringere Bogenanzahl ist das Handling für die Klebekolonnen leichter und preiswerter geworden. Großflächenplakate dieser Art werden vielfach auf speziell dafür installierten Aufstellwänden angebracht oder die Plakatwände sind an Häuser montiert. Riesenposter brauchen ein passendes Umfeld, um ihre Wirkung in vollem Umfang zu erzeugen, was an Bahnhöfen meistens der Fall ist. Riesenposter, auch Megaplakate, Big Banner oder Blow Ups, gibt es in verschiedenen Formaten und die monströse Größe sorgt für einen starken Blickfang. Der Digitaldruck hat es möglich gemacht, dass solche Mega-Poster von Rollen produziert werden und wenn eine Bahnbreite nicht ausreicht, werden eben mehrere Druckbahnen überlappend zusammengenäht. Dadurch ist das Maximalformat nahezu grenzenlos und man kann mit solchen Riesenpostern ganze Gebäude abdecken. Als Werbebanner werden große Plakate bezeichnet, die auch Spannplakate oder Spannbanner genannt werden, die in der Regel im Querformat hergestellt werden und an den Schmalseiten eine durch Seile, Gummiringe mit Ösen oder Federn gespannte Befestigung bekommen. Werbebanner dieser Art sind leicht und schnell montiert und erfordern keine freien Plakatwände, denn sie werden üblicherweise frei in den Raum gehängt. Je nach Format und Material wird für die Produktion der Siebdruck oder der Digitaldruck eingesetzt. Banner können mehrfach eingesetzt werden, was die Produktionskosten je Einsatz günstig macht. Bei Mehrfacheinsätzen kommt es auf die Materialauswahl an, damit die Witterung das Material (auch bei Langzeiteinsätzen) nicht zerstört. Spannbanner für den Outdoor-Bereich werden gerne auf Bahnsteigen eingesetzt oder auch zwischen zwei Wänden auf dem Weg zu den Bahnsteigen befestigt.

Werbefläche mieten als City-Light-Poster, Mega-Lights und Backlights!

City-Lights, Mega-Lights und Backlights sind – wie es der Name schon sagt – beleuchtete Poster. Die bekannteste Variante sind sicher die City-Light-Poster, auch kurz CLP genannt, die man seit vielen Jahren an Bushaltestellen und Straßenbahnhaltestellen sieht. CLP werden auch 4/1-Bogen-Plakate genannt, obwohl diese Bezeichnung nicht stimmt, denn das Gesamtformat ist nicht 4 x DIN A 1, sondern einheitlich in Europa 118,5 x 175 cm. Bei Mega-Lights (ML) handelt es sich um die hinterleuchtete Version der Großflächenplakate. Mit einer Größe von 356 x 252 cm wirken die Mega-Lights durch die Beleuchtung auf große Entfernung und wenn die Gestaltung auch ein echter Hingucker ist, werden die Blicke der Passanten darauf fokussiert werden. Die Aufmerksamkeit wird zusätzlich durch einen Wechselmechanismus gesteigert, der für wechselnde Werbemotive sorgt. Backlights sind eine andere Variante der beleuchteten Werbung auf Bahnhöfen, denn es handelt sich dabei um LC-Displays mit einer Hintergrundbeleuchtung; also Flüssigkristallbildschirme und Flüssigkristall-Anzeigen. Mit dieser Technik können Texte erzeugt werden, die den Eindruck eines leuchtenden Bildes mit LED-Buchstaben ergeben. Sie sind demnach ähnlich der Anzeigetafeln und vermitteln dem Betrachter ein eher offizielles Bild, wie man es von den Info-Tafeln mit den Ankunfts- und Abfahrtszeiten kennt.

Werbeflächen mieten als Floor-Graphics, Treppen- und Rolltreppenwerbung!

Der Fußboden ist eine Werbefläche, die lange unbeachtet geblieben ist. In den letzten Jahren hat sich das geändert und im Zuge dieser Entwicklung haben es auch die Abstände an den Treppenstufen und Rolltreppenstufen in den Rang einer Werbefläche gebracht. Bei Rolltreppen sind es aber nicht nur die Abstände der einzelnen Stufen, sondern auch die Handläufe und die Seitenwände an den Rolltreppen haben es in das Werbeflächenangebot geschafft. Die Besonderheit, die einen hohen Aufmerksamkeitsgrad bringt, sind die Bewegungen der Rolltreppe, die für die Werbung ideal sind. Für alle Bereiche wird vielfach eine handelsübliche Selbstklebefolie als Druckträger eingesetzt, wobei es bei den Floor-Graphics natürlich eine besonders abriebfeste und rutschsichere Oberfläche sein muss.

Digitale Werbeflächen mieten als Info-Screen und Station-Video!

Info-Screens und Station-Video sind Werbeanlagen auf Bahnhöfen, die zum Bereich der Digital-Out-of-Home-Medien (DooH) zählen. Diese digitale Werbung kann Informationen aller Art mit eingeblendeter Werbung zeigen und hält damit den Betrachter eine längere Zeit auf dem Bildschirm. Aktuelle Nachrichten, Wetterberichte, Sportinformationen und andere interessante Inhalte sind für die Betrachter, die sich auf dem Bahnhof in einer Wartesituation befinden, meist eine willkommene Abwechslung und werden von den wartenden Fahrgästen gerne angenommen. Die Informationen können in „realtime“ aus der Ferne geändert werden und eignen sich aus diesem Grund für alle Nachrichtenformate.

Werbeflächen & Werbemedien

Großfläche

Riesenposter

Floor-Graphics

Mega-Light

Banner

Treppen

Traffic-City-Light-Poster

Backlight

Rolltreppen

Info-Screen

Station-Video


Anfrage

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot für kleine und große Kampagnen.