Skip to main content

Die Ganzsäule - die tragende Säule der Außenwerbung

Viele kennen sie als Litfaßsäule. Die Litfaßsäule ist die älteste Werbeform im Bereich der Aussenwerbung und wurde vom dem Drucker Ernst Litfaß erfunden - woher auch der Name entspringt. Im Jahre 1855 wurden die ersten Litfaßsäulen in Berlin aufgestellt.

Die Ganzsäule, auch als Ganzstelle bezeichnet, ist im Gegensatz zu den Allgemeinstellen vollflächig plakatiert. Ganzsäulen und Ganzstellen sind Werbeträger, welche sich ideal für kleine und große Werbekampagnen - auch in Ergänzung mit Plakatwänden und Großflächen - einsetzen lassen.

Bei den Ganzsäulen gibt es auch die hinterleuchtete Variante, welche unter dem Begriff "City-Light-Säule" in der Aussenwerbung bekannt ist. Diese modernen Werbeträger sind vollverglast und können mit beweglichen oder fest angebrachten Motiven versehen werden, und besitzen in der Aussenwerbung ein anspruchsvolles Äußeres.

Belegung & Buchung

Details

  • Werbemedium: Ganzsäule
  • Format: i.d.R. 3x 4/1 bis 3x 8/1 Bogen Plakat (1/1 = DIN A1), Höhe: 260 und 360cm, Umfang: 360 und 460cm
  • Belegung: 10 bzw. 11 Tage (= 1 Dekade)
  • Selektion: Einzelbelegung, Netzbelegung in Großstädte (2.000/ beleuchtet)
  • Beleuchtung: teilweise
  • Verbreitungsgebiet: ca. 15.500 Ganzsäulen in ca. 1.200 Orten (davon ca. 2.000 beleuchtet)
  • Einsatz: Geeignet in Kombination mit City-Light-Säulen und Großflächen-Kampagnen

Vorteile

  • Sympathische und aufmerksamkeitsstarke Werbeform
  • Positionierung der Kampagne auch in Wohngebieten
  • Gleichmäßige Verteilung der Standorte
  • Kreatives Gestaltungspotential durch Hochformat und "3D-Effekt"
  • Hohe Kontaktzahlen

Standorte

Ganzsäulen lassen sich auch online buchen. Finden Sie hier Ihren gewünschten Standort mit Preisen.

Anfrage

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot für kleine und große Kampagnen.


Alternativen gewünscht?

Allgemeinstelle

City-Light-Säule

Großfläche

Panoramafläche